Digitale Teilhabe

Die digitalen Medien und insbesondere das Internet gehören zum privaten und beruflichen Alltag vieler Menschen. Gerade im beruflichen Umfeld nimmt der Einfluss der Digitalisierung deutlich zu. Eine Studie der Universität Regensburg stellte 2014 fest, dass 75 Prozent der befragten Bürgerinnen und Bürger in der Arbeitswelt sehr starke Auswirkungen der Digitalisierung wahrnehmen.

Der kompetente Umgang mit digitalen Medien ist eine Schlüsselqualifikation, die berufliche Chancen und wirtschaftliche Potenziale für alle eröffnet. Für eine wissensbasierte Volkswirtschaft wie Deutschland sind digitale Kompetenzen von Arbeitnehmern und Verbrauchern im internationalen Wettbewerb besonders wichtig.

Die digitale Integration ist daher ein wesentliches Ziel im Rahmen der „Digitalen Agenda 2014 – 2017“ der Bundesregierung. Im Fokus steht dabei nicht mehr, den Einstieg ins Internet zu erleichtern, sondern vielmehr die digitale Kompetenz und Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger zu erweitern. Es geht darum, das persönliche Rüstzeug des Einzelnen für die Informationsgesellschaft zu verstärken und ihn so zu befähigen, vorhandene Angebote sinnvoll und sicher für sein alltägliches Leben zu nutzen. Der stetig wachsende Online-Handel einerseits und die vielerorts durch den demografischen Wandel voranschreitende Ausdünnung lokaler Angebote andererseits machen das entschlossene Handeln aller Akteure erforderlich. Welche Ansätze zur Verbesserung der Medienkompetenz sind dabei sinnvoll?

Seligenstadt

Internet leicht verständlich

Angst vor Datenklau und Fremdeln mit der neuen Technik halten viele Menschen vom Online-Banking ab. Sparkassen bieten Neueinsteigern und Senioren deshalb Schulungen an und machen sie damit fit für die Nutzung des Internet.

 

Erleichtert unerfahrenen Anwendern den Einstieg in das Online-Banking seit 2001: Die Internetschulungen der Sparkasse Langen-Seligenstadt.

 

Tanja Lindner freut sich. Eben ist es ihrer Schülerin gelungen, ganz allein eine Kontoabfrage per Handy zu starten. „Wollen Sie jetzt versuchen, eine Überweisung vorzubereiten?“ Die Kundin will und schafft es mit etwas Unterstützung durch die Sparkassen-Mitarbeiterin problemlos. Genau das ist das Ziel dieses Seminars der Sparkasse Langen-Seligenstadt: Innerhalb eines Tages können Kunden hier lernen, wie Bankgeschäfte per Computer oder Handy funktionieren.

Der Erfolg gibt den Machern der Sparkasse Recht. Die Angebote der S-Academy, des hauseigenen Schulungszentrums für Online-Banking und Sicherheit, kommen gut an. Die Seminare sind oft Wochen im Voraus ausgebucht. Seit dem Jahr 2001 nutzten Tausende von Teilnehmern das Angebot, sich ganz praktisch über die neuen technischen Möglichkeiten zu informieren. „Es genügt nicht, lediglich eine Online-Banking-Lösung anzubieten. Die Menschen müssen auch wissen, wie sie sie nutzen können. Deshalb begleiten wir unsere Kunden und bieten ihnen Präsenzschulungen an“, sagt Christian Fahn, Marktbereichsdirektor Internet-Filiale/Elektronische Medien der Sparkasse Langen-Seligenstadt.

 

 

Das Schulungszentrum stellt die Seminare nicht nach Alter der Teilnehmer, sondern nach Vorwissen zusammen. Informiert wird über alle Aspekte des Electronic Bankings inklusive Sicherheitsfragen zu Phishing. „Das Angebot für Privatkunden richtet sich zum einen an Menschen ganz ohne Vorkenntnisse, zum anderen an Fortgeschrittene, die auf Mobile-Banking setzen und die App-Technologie der Sparkassen nutzen möchten“, erläutert Fahn. Deshalb erklärt die Sparkasse Langen-Seligenstadt die Software Starmoney. Ein Service, den viele zu schätzen wissen: Die dreistündige Schulung wird nicht nur von Kunden aus dem Geschäftsgebiet besucht, sondern auch von Interessierten aus Berlin, Braunschweig und sogar dem Breisgau.

Tanja Lindner von der Sparkasse Langen-Seligenstadt genießt die Schulungen mit den Kunden.

 I12 Förderung von Finanzbildung

Finanzkompetenz ist ein wichtiger Schlüssel, um den eigenen Wohlstand zu sichern. Als Sparkasse fördern wir mit einem dauerhaften Engagement die Finanzbildung in der Bevölkerung.
Der unabhängige Beratungsdienst Geld und Haushalt unterstützt private Haushalte bei der Budget- und Finanzplanung. Für dieses Engagement wurde Geld und Haushalt dauerhaft als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.
Im Jahr 2015 wurden 909 Vorträge zu finanz- und verbraucherrelevanten Themen durchgeführt und 760.057 Broschüren an interessierte Verbraucher ausgegeben.

Mehr erfahren

Unsere Indikatoren

Ein System zur passgenauen Berichterstattung der Sparkassen-Finanzgruppe